Home » Das Café an der Zehnten Straße by Dawn Powell
Das Café an der Zehnten Straße Dawn Powell

Das Café an der Zehnten Straße

Dawn Powell

Published
ISBN :
Paperback
303 pages
Enter the sum

 About the Book 

Synopsis:Jonathan Jamison, der liebenswerte junge Mann aus dem Mittelwesten, taucht voll großer Erwartungen und mit herzerfrischender Naivität ein in den New Yorker Großstadtdschungel. Seiner provinziellen Herkunft überdrüssig, macht er sihc -MoreSynopsis:Jonathan Jamison, der liebenswerte junge Mann aus dem Mittelwesten, taucht voll großer Erwartungen und mit herzerfrischender Naivität ein in den New Yorker Großstadtdschungel. Seiner provinziellen Herkunft überdrüssig, macht er sihc - ausgerechnet in der ausgeflippten Künstlerszene von Greenwich Village - auf die Suche nach seinem wirklichen Vater. Denn für ihn steht außer Zweifel, daß seine Mutter sich damals, in den zwanziger Jahren, mit berühmten Schriftstellern amüsierte, bevor sie guter Hoffnung nach Silver City, Ohio, zurückkehrte... Bei Jonathans Forschungsreise durch Downtown Manhattan defiliert ein ganzer Reigen skurriler, witziger, melancholischer, selbstironischer Möchtegernkünstler und -väter vor seinen Augen.Dawn Powell hat in diesem 1962 entstandenen - ihrem letzten - Roman, mit der Künstlerkneipe The Golden Spur als zentralen Schauplatz, aufs treffendste ihre profunde Kenntnis menschlicher Verhältnisse und ihr umwerfendes Talent für komische Charaktere und Dialoge eingesetzt: Vom Maler der Stunde Hugow und seinen beiden gar nicht zimperlichen Liebchen Lize und Darcy über die ältliche Frauenschriftstellerin Claire van Orphen, den vollalkoholisierten Erfolgsautor und einer mannstollen Galeristin (sie war dreiundvierzig - na schön, achtundvierzig, wenn man unbedingt jedes vergeudete Wochenende mitrechnen wollte) - für sie alle wird Jonathan zum Hoffnungsträger: Durch ihn könnte die große, die wirklich wilde Zeit noch einmal wiederaufleben...About the Author:Dawn Powell, geboren 1897 in Mount Gilhead, Ohio, gestorben 1965 in New York. Verfasserin zahlreicher Theaterstücke, Kurzgeschichten und Romane, mit vielfach autobiographischen Bezügen. Avancierte in den vierziger Jahren zur Kultatorin, bis sie nach ihrem Tod in Vergessenheit geriet. 1987 wurde sie von Gore Vidal wiederentdeckt, der die Neuauflage ihrer Romane anregte. Der Piper Verlag stellt die Autorin erstmals auf deutsch vor.Back of Book:Eine große amerikanische Autorin wird wiederentdeckt: Dawn Powell, verglichen mit dem frühen F. Scott Fitzgerald, mit Evely Waugh und Muriel Spark, die in den vierziger Jahen die Künstlerszene in Downtown Manhattan unsicher machte, ist mit ihrem brilliaten Scharfblick und umwerfendedn Sinn furs Komische die heimliche Erfindering der New Yorker Gesellschaftskomödie.Dawn Powells Romane haben den Koffeinkick von Greenwich-Village-Cappuccino.Vanity FairOur best comic novelist.Gore VidalSerie PiperDeutsche Erstausgabe